- Susanne Hofmann Psychotherapie

Susanne Hofmann
Psychotherapeutin
in Ausbildung unter Supervision
Direkt zum Seiteninhalt




„Die bewegte Seele, und eine Einladung zu einer Begegnung.“


 
Das Wort „Psychodrama“ setzt sich aus den griechischen Worten ψυχη psyche „Seele“, und δράμα drama „Handlung, Vorgang“ zusammen.

Psychodrama ist eine wissenschaftlich anerkannte, erlebnisorientierte Psychotherapiemethode. Sie ermöglicht das Sichtbarmachen innerer Bilder.

Typisch für Psychodrama ist die szenische Bearbeitung von Themen auf der Spiel- bzw, Aktions-Bühne in der Einzel- und Paartherapie oder in der Gruppe. Dafür steht ein umfangreiches Repertoire von Handlungstechniken zur Verfügung, mit dem Ziel, Spontaneität und Kreativität zu entfalten, zu erhalten und zu stärken.

Spontanes und kreatives bzw. angemessenes Handeln hilft dabei, den Umständen im Leben gut begegnen zu können.

Psychodrama ist also...

 ... die Methode, welche die Wahrheit der Seele durch Handeln erkundet“.
        Jakob Levy Moreno 1889 - 1974, Begründer der Therapierichtung Psychodrama
"Spontaneität ist eine adäquate Reaktion auf eine neue Situation oder eine neue Rreaktion auf eine alte Situation." (J.L.Moreno)
"Kreativität ist die Fähigkeit zu schöpferischem Handeln, zu Gestalten von Wirklichkeit." (J.L.Moreno)
Mehr zu Psychodrama finden Sie unter http://angebote.psychodrama-austria.at/psychodrama
Zurück zum Seiteninhalt